Gestrandet

Die drei Freunde Sam, Otto und Osman machen eine Kreuzfahrt durch die Karibik. Per Flugzeug geht es zuerst zur Dominikanischen Republik und dort aufs Schiff.

Am dritten Tag kommt ein heftiger Sturm auf und die drei Freunde wollen den Sturm auf dem Oberdeck erleben - obwohl das ausdrücklich verboten wurde. Der Sturm ist so heftig, dass die Freunde sich nicht auf dem Deck halten können und von Bord gespült werden.

Glücklicherweise können sie sich auf einer einsamen Insel retten. Am nächsten Morgen stellen sie fest, dass es reichlich Trinkwasser, Dattelpalmen und ein paar friedliche Tiere gibt.

Da sie nichts zu essen haben, pflücken sie den ganzen Tag lang Datteln, die sie später aufteilen wollen - gerecht aufteilen wollen!

In der Nacht wacht Sam auf. Er traut den anderen beiden nicht und möchte sein Drittel schon mal sichern. So zählt er die Datteln, teilt die gesamte Anzahl durch drei und versteckt seinen Anteil. Allerdings ergibt sich bei seiner Rechnung ein Rest von einer Dattel, die er einer kleinen Maus spendiert und sich danach wieder zum Schlafen legt.

Nur eine Stunde später erwacht Otto. Auch er will sich seinen Teil vorab sichern, schafft ein Drittel von den noch vorhandenen Datteln zur Seite und gibt eine Dattel, die beim Teilen übrig bleibt, auch der kleinen Maus. Anschließend geht auch er wieder schlafen.

Auch Osman wird wach und versteckt ein Drittel der Datteln. Auch dieses Mal erhält die Maus eine Dattel, da die Division nicht glatt aufgeht.

Am nächsten Morgen sagt keiner der Freunde etwas über den arg geschrumpften Haufen an Datteln, da jeder sich schämt, und so wird nochmals durch drei geteilt. Wieder erhält die Maus eine Dattel, da wieder die Division nicht aufgeht.

Wie viele Datteln haben die drei Freunde am Tag vorher denn mindestens gesammelt?